Dienstag, 24. Mai 2011

Rhabarberernte

Rhabarber ist ein Tolle Pflanze. Schon bei geringem Pflegeauswand hat man viele Jahre reichliche Erträge. Eigentlich muss man sie nur im Frühjahr von gröbsten Unkraut befreien und im Herbst mit Kompost düngen. Selbst die Düngung kann man sich sparen, wenn man den Rhabarber einfach neben den Komposthaufen setzt. Er holt sich dann die Nährstoffe aus dem Sicherwasser vom Kompost und ist glücklich.

Wegen des nicht ganz geringen Oxalsäuregehaltes, sollte man keine Unmengen Rhabarber verzehren. Eine Pflanze reicht, wenn sie sich am Standort wohlfühlt locker für 2-3 Personen. Bei der Ernte sollte man nicht die ganze Pflanze rupfen, sondern nur die Dicken Stangen und auch nicht mehr als ca. 1/3 auf einmal, um die Pflanze nicht zu sehr zu schwächen. Der Oxalsäuregehalt steigt übers Jahr.

Daher und damit sich die Pflanze erholen kann, wird wie beim Spargel nur bis zum 24. Juni geerntet. Wegen des besonders hohen Oxalsäuregehaltes werden die Blätter nicht gegessen. Sie eignen sich aber gut zur Schneckenbekämpfung. Wenn man sie in die Beete legt, verstecken sich die Schnecken unter den großen Blättern, von wo man sie bei trockenem Wetter gut absammeln kann. Da die Fasern an der Außenhaut der Stangen etwas härter sind und weil darin ebenfalls eine größere Menge Oxalsäure enthalten ist, als im Rest der Stange.

Rhabarber wird nicht abgeschnitten, sondern die Stangen werden ausgerissen, wenn sie dabei abreißen mit leichter Drechbewegung herausgedreht. Abgebrochene Stiele würden anfangen zu faulen. Um den Ertrag zu steigern, kann man außerdem die Blüten abbrechen. Dadurch geht mehr Kraft in den Rest der Pflanze.

Wir haben drei Pflanzen im Kräuterbeet:Kräuterbeet mit RhabarberstaudenSpankorb frisch geernteter Rhabarber

Kommentare:

  1. Ich habe auch eine Pflanze, die mir im Moment die Haare vom Kopf säuft, so ohne Regen. Der Boden ist wohl zu trocken für so eine durstige Staude.
    Ich habe den Rhabarber erst seit letztem Jahr und finde immer noch, er hat zuwenig Blätter für so eine tolle Ernte wie du sie hast.
    Aber nächstes Jahr muss es doch endlich gehen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. inzwischen ist ein Jahr vergangen... aber wie bei fast allen Pflänzchen braucht auch Rhabarber eine Anlaufzeit von 3 Jahren, bis er sich richtig entfaltet, wie viele anderen jungen "Gewächse" (Kinder, Tiere :) ) auch! Zum Frühjahrsstart mögen unsere Rhabarberstauden auch sehr gern ein paar Handvoll Hornspäne. Viel Erfolg und Geduld!
      VG
      Utop

      Löschen
  2. Was hast du denn für Boden? Unser Rhabarber wird nie gegossen, allerdings haben wir recht schweren Boden, der denke ich das Wasser recht gut speichert. Keine Ahnung, wie tuef Rhabarber wurzelt, Pflanzen wurzeln ja aber in der Regel je tiefer, desto weniger sie von oben gegossen werden. Insofern könntest du ja auch versuchen sie nicht zu wässern, in der Hoffnung, dass sie sich dann selbst hilft und in Zukunft besser mit Trockenheit klarkommt. Schlimmstenfalls werden die Stiele halt weniger dick.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen Beitrag. Rhabarber ist eine tolle und sehr vielseitige Pflanze. Habe selbst welchen in meinem Garten und habe mir hier sämtliche Tipps zur Pflege und Ernte geholt: http://www.lenas-tulpenbaum.de/rhabarber-erntezeit-wird-der-rhabarber-nach-juni-giftig.html?___SID=U .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      ich freue mich immer sehr über Kommentare, besonders zu älteren Artikeln.
      Der Link ist leider nicht so toll und taucht nicht ohne Grund nicht in den Topergebnissen bei Google auf. Inhaltlich geht er nicht besonders in die Tiefe und dient offenkundig eher dazu, Kunden auf die Shopseite zu locken.

      Selbst ohne ein ausgesprochener Rhabarberratgeber zu sein, bietet mein Artikel einige weitere Informationen, die ein sorgfältiger Ratgeberautor in seinen Text aufgenommen hätte.

      Sollte deine Verlinkung ohnehin bloßen Werbecharakter gehabt haben, sei festgehalten, dass die Links in den Kommentaren auf NoFollow gesetzt sind und so im Suchmaschinenranking nichts bringen, Das liegt daran, dass ich zu blöd bin die Voreinstellung zu ändern.

      Sollte dein hypothetischer Auftrag- oder Arbeitgeber Interesse an einer echten Verlinkung oder anderen Werbemaßnahmen haben, darf er sich gerne per Email melden.

      LG
      Lorenz

      Löschen