Montag, 20. Juni 2011

In den Graben gefallen!

Da bin ich doch tatsächlich in den Graben gefallen! Nicht etwa weil ich einen über den Durst getrunken hätte. Ich habe einfach nicht ausreichend bedacht, dass nach größeren Regenfällen auch ausgetrocknete Gräben noch rutschig sein können.

In den Graben wollte ich auch nur steigen, um mir ein paar Pilze näher anzusehen. Zum Glück hatte ich den Fotoapparat noch nicht gezückt, so dass ihm nichts passiert ist. Meine Arbeitsklamotten haben auch nur eine Ladung lehmigen Schlamm abbekommen und mir selbst ist auch bis auf einen kleinen Schreck nichts passiert.

Wo ich schonmal so viel riskiert habe, will ich euch die Fotos nicht vorenthalten. Vielleicht erkennt ja jemand die Pilze.Pilze im Graben GruppenbildPilze im Graben nahPilz im Graben Unterseite

Kommentare:

  1. Hallo,

    oh weh keine Ahnung...ich würde Hallimasch oder Stockschwämmchen vermuten....und gut das nix passiert ist.

    Gruß Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallimasch kann es nicht sein: "Der Hut wird etwa zehn Zentimeter breit, bräunlich bis honiggelb, mit dunklen, büscheligen und haarigen Schüppchen.
    Die Lamellen sind weiß bis rötlichgelb." (Wikipedia)
    Weder Hut- noch Lamellenfarbe kommt hin.

    Stockschwämmchen sind es auch nich. Die wachsen eher büschelig und sind auch farblich anders und außerdem wesentlich kleiner.

    Die Lamellenfarbe ist wie bei Champignons.

    AntwortenLöschen