Donnerstag, 7. Februar 2013

Gibt es wirklich nur eine Sorte grünen Spargel?

Wir wollen grünen Spargel anbauen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man nimmt vorgezogene Spargelsetzlinge, koffert einen regelrechten Graben dafür aus und pflanzt sie dann, oder man nimmt sich ein Jahr länger Zeit und sät den Spargel, was sowohl vom Arbeitsaufwand, als auch von den Kosten günstiger sein sollte.

Wir haben schon Erfahrungen mit dem Pflanzen von Bleichspargel gemacht. Das war eine echt schwere Arbeit und dann war die Kultur auch noch von Anfang an ziemlich mickerig und hat schon nach wenigen Jahren praktisch nur noch dünne ode rholzige Stangen hervorgebracht. Seit einigen Jahren verzichten wir daher auf eigenen Spargel, auch weil das Anhäufeln mit dem Spaten eine Zumutung ist, genauso wie das Stechen zweimal täglich.

Ich vermute mal, dass entweder das Pflanzgut oder die Sorte beim letzten Mal nicht gut bzw. geeignet war. Beim grünen Spargel wollte ich mich daher über die unterschiedlichen Sorten schlaulesen, die es im Handel als Saatgut zu kaufen gibt. Allein, es gibt offensichtlich nur eine Sorte Namens "Mary Washington", aber nichtmal zu der gibt es spezifischere Informationen zu Geschmack, Ertrag und Bodenansprüchen. Ich vermute einfach mal, dass es eine relativ neue Sorte ist.

Wenn man sich die Arbeit schon macht, sollte man wohl mindestens eine, eher zwei Doppelreihen anlegen. Die Feldbreite beträgt ungefähr 20 Meter. Der Pflanzabstand beträgt 40 cm in der Reihe und 50 cm zwischen den Reihen, zwischen zwei Doppelreihen sollten es 1,50 Meter sein. Für eine Doppelreihe benötigen wir also 100 Pflanzen. Ich habe keine Ahnung, wie hoch die Keimquote ist und wie anfällig die Jungpflanzen sind. Ich schätze aber mal, dass man ca. 150 - 200 Samenkörner benötigt. Da ist man dann je nach Händler und Versandkosten bei ca. 5 - 10 €. 100 Setzlinge würden zum Vergleich mindestens 50 € kosten. Wenn man nur für den Eigenbedarf anbaut und damit kein Geld verdienen will, lohnt sich das Jahr Wartezeit also. Von der Differenz kann man schon ein Jahr lang Spargel kaufen, wenn man möchte.

Falls jemand über Sorteninformationen und Bezugsquellen (auch für kleinere Mengen) oder eigene Erfahrungen mit der Grünspargelanzucht verfügt, freue ich mich über Tipps und Anregungen.

Kommentare:

  1. ich habe für dich gesucht..hier mein tipp--niederlande.. http://www.vissers.com/?/de/spargelpflanzen
    gruß wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Wiebke,

      da sind ja wenigstens schonmal Sortenbeschreibungen. Leider habe ich dazu aber keinen deutschen Händler gefunden und auch der niederländische wendet sich nur an Profis mit entsprechenden Mengen. Von Saatgut kann ich dort leider auch nichts finden. Ansonsten hört sich die Sorte Xenolim nicht schlecht an. Wenn ich nichts finde, wird es aber wohl notgedrungen "Mary Washington" werden...

      Löschen
  2. Hall Ihr Spargelfreunde
    meine Tochter schenkte mir eine Pflanze grünen Spargel,
    die nun schon drei Jahre in meinem Garten ist und bestens wächstohne große Ansprüche
    daraufhin habe ich auch beschlossen, mehr grünen Spagel und auch violetten Spargel anzubauen, dort
    http://www.spargel.net/bestellung/gruenspargel/index.html
    habe ich ihn jetzt sehr kostengünstig bestellt
    herzliche Grüße Frauke, aus Schleswig Holstein nahe Rendsburg
    entdeckte Euren Blog auf gartenlinks und lese gerne darin

    AntwortenLöschen
  3. ergänzung es gibt noch
    weiteren Grün- Spargel , 4 Sorten, hier aus einem Betrieb aus Mölln, da habe ich mir auch noch Pflanzen bestellt
    http://www.spargelzucht.de/
    und es gibt noch bie Pöttschke Steiners Spargel

    AntwortenLöschen