Samstag, 13. August 2011

Es fehlt ein Gartenblogverzeichnis!!!

Mit Blogverzeichnissen werden die Meisten schonmal in Berührung gekommen sein. Das sind die fitzlig kleinen Buttonlinks, die auf vielen Blogs in größerer Menge an möglichst unauffälliger Stelle eingebunden sind. Das Prinzip ist ein wenig vorteilhafter Linktausch, bei dem meist nur eine Handvoll Besucher im Jahr insgesamt rumkommen. Warum Blogverzeichnisse einem eher nichts bringen ist hier und hier und an ganz vielen weiteren Stellen ganz gut beschrieben.

Verzeichnisse können aber dennoch einen Mehrwert haben und auch Besucher bringen. Das kann dann klappen, wenn das Verzeichnis spezialisiert ist. Es bringt nichts, alle Internetnutzer zu jedem beliebigen Thema anzusprechen. Da gehen die Verzeichnisse in der Konkurrenz unter und es gibt keine zentrale Anlaufstelle, wo man eine möglichst vollständige Übersicht über die Blogs in einem Themengebiet findet. Für die gezielte Suche benötigt man also ein Themenportal. Für juristische Blogs gibt es Jurablogs.com. Dort werden Artikel aus mehreren hundert juristischen Blogs gesammelt (natürlich nur ein kurzer Einblick in den Artikel mit Weiterleitung auf die Ursprungsseite). Auch eine Backlinkpflicht gibt es nicht (man muss also keinen nervigen Button platzieren) und als kleines Schmankerl gibt es ein Blogranking mit unterschiedlichen Faktoren. Das Konzept funktioniert offenbar recht gut und da es eine bekannte zentrale Anlaufstelle ist, bringt es auch relativ viele Besucher.

Wieso zum Teufel gibt es sowas für Gartenblogs nicht? Auch Google konnte mir kein entsprechendes Spezialverzeichnis ausspucken. Man bleibt auf die umfangreicheren Blogrolls beschränkt und eine Artikelvorschau gibt es auch nicht immer. Die einzigen mir bekannten größeren Linksammlungen in dieser Richtung sind der Gartenblog Mischmasch (http://nutzgarten.blogspot.com), der aus einer Blogspot-Seite mit umfangreichem Blogroll besteht und leider ein Problem mit der automatischen Aktualisierung und der korrekten Darstellung des Artikelalters hat und http://gartenfreundewelt.blogspot.com, die nach dem selben Prinzip funktioniert aber gleich drei willkürliche Bloglisten unter einem angefangenen Gartenblog enthält. Beide Seiten sind werbefrei und verlinken nicht auf Linkschleudern, die Pseudoartikel für SEO-Firmen schreiben. Beide sind aber nicht besonders komfortabel und auch nicht sehr umfassend.

Es gibt also definitiv eine Marktlücke. Für die Recherche und die Blogvernetzung wäre ein Gartenblogs-Portal ein echter Gewinn, denn man hätte immer den Überblick über die neuesten Entwicklungen in der Garten-Blogosphäre, würde auf neue Blogs leichter aufmerksam und könnte sich wesentlich besser vernetzen. Leider habe ich keinerlei eigene Sachkompetenz und auch nicht genug Zeit, um ein solches Projekt alleine auf die Beine zu stellen. Sollte dies aber jemand lesen, der die Idee gut findet und über das nötige Know-How verfügt, soll er gleich in die Tasten hauen und loslegen. Ich würde ein solches Portal sofort nutzen und auch die Werbetrommel dafür rühren. Auch zu einer Mitarbeit beim inhaltlichen Teil wäre ich bereit.

Liebe Leser, findet ihr die Idee auch sinnvoll, oder würdet ihr mit eurem Blog bei so etwas nicht mitmachen? Gibt es ein solches Portal und ich habe es nur nicht gefunden? Habt ihr entgegen meinen Erwartungen gute Erfahrungen mit Blogverzeichnissen gemacht?

UPDATE 15.8.2011: Martina hat in einem Kommentar dankenswerterweise darauf hingewiesen, dass es ein internationales Gartenblogportal gibt. Ich habe mich bei www.blotanical.com mal angemeldet und werde dann von meinen Erfahrungen berichten. Leider wirkt das Portal etwas kompliziert und ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, mir nur Beiträge aus bestimmten Ländern anzeigen zu lassen. Da mich primär deutschsprachige Blogs interessieren und es natürlich überwiegend englischsprachige auf dem Portal gibt, ist das noch ein Problem. Ein deutschsprachiges Portal wäre schöner. Einige deutsche Blogs tummeln sich aber immerhin schon dort.

Kommentare:

  1. Huhu,
    ja, so eine Seite würde ich auch regelmäßig besuchen. Das wäre wirklich was Praktisches.
    Gefunden hatte ich bisher auch nur eine der Seiten, die du schon genannt hast. Etwas Übersichtlicheres wäre echt toll.
    Liebe Grüße,
    Thab

    AntwortenLöschen
  2. Hey Thab,
    du hast doch auch ein Blog (hab gerade dein Terra-Preta-Experiment entdeckt). Rühr doch auch mal die Werbetrommel, wenn genug Leute von der Idee erfahren, ist vielleicht jemand dabei, der sie umsetzen möchte. Ich werde alle unterstützenden Artikel selbstverständlich auflisten und im Beitrag verlinken.

    AntwortenLöschen
  3. Ein internationales Verzeichnis ist Blotanical: http://www.blotanical.com/
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp Martina,
    ich hab mich gleich mal dort angemeldet. Leider gibt es aber keine Funktion, um nur Blogs aus bestimmten Ländern anzuzeigen. So sind zwar einige deutsche Blogs vertreten, ich müsste sie aber einzeln meiner Favoritenliste hinzufügen und würde neue Blogs auch nicht mitbekommen. Ein deutsches Portal wäre schöner. Relativ kompliziert scheint das System auch zu sein. Ich werde es austesten und hier gegebenenfalls berichten.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    so wie dir ging es mir auch, bis ich Blotanical gefunden habe!
    Allerdings muß man Englisch können, was ja auch nicht jeder so einfach drauf hat!
    Ich habe einige tolle Kontakte dadurch geknüpft, viele sind aber aus Übersee. Die Deutschen dort tun sich teilweise etwas schwer. Woran das liegt weiß ich nicht!
    Auf jeden Fall finde ich Blotanical eine gute Sache, leider hat die Seite einige Probleme und kann die feeds nicht erkennen. Angeblich wird daran aber gearbeitet, warten wir´s ab!
    LG
    Gesine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. Neue deutsche Blogs habe ich dort nicht gefunden, davon gibt es dort höchstens eine Hand voll aktive. Ich werde das mal beobachten, finde das System aber auch wegen der arg limitierten Fav-Liste und der unübersichtlichen Navigation bislang nicht überzeugend. Eine größere an deutschen Blogs interessierte Leserschaft vermute ich dort auch eher nicht. Vielleicht werde ich im Laufe der Zeit ein paar interessante englischsprachige Blogs dort finden.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die findest du garantiert und auch sehr engagierte, freundliche und vor allem auch sehr erfahrene Gärtner! Witzig ist, daß einige Blogger aus den USA deutsche Vorfahren haben und darum gerade auf deutsche Blogs abfahren und sie lesen können!
    In meiner Statistik liegen die USA übrigens an zweiter Stelle, nach Deutschland und vor China, witzig, gelle! Ich denke mal, daß hat mit Blotanical zu tun...
    LG
    Gesine

    P.S. mach doch bei "Blogger Blüten" mit, dann gibt es wenigstens mal wieder einen deutschen Teilnehmer, die anderen sind diesmal bis jetzt alle englisch-sprachig! Irgendwie trauen die Deutschen, Österreicher und Schweizer nicht, mitzumachen :-(

    AntwortenLöschen
  8. You are now IN Blotanical. I see you have been busy there. I read German, but if you use Google Chrome you can translate foreign language blogs. I look forward to hearing what you think of it. We are getting a little, somewhat, bored with waiting for Stuart to get the new version up and running.

    AntwortenLöschen
  9. Thanky for your help in Botanical, hope the update comes soon and brings some improvements. Obviously there is no chance getting more than a handfull of visitors from Blotanical as long as you can't filter it for languages. There may be a few german-speaking Americans but you are only recognised if you get picked...

    I don't use Chrome but I suppose the translation is not the best and my writing style is hopefully not that simple, you just can translate word by word.

    It is no problem for me to read English articles, but it is difficult to screen out the interesting ones by title...

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mal meine ersten Eindrücke von Blotanical in einem kleinen Artikel zusammengefasst: http://chaosgarten.blogspot.com/2011/08/blotanical-ein-fruher-erfahrungsbericht.html

    AntwortenLöschen
  11. guck mal, unter diesem link kannst du die deutschen blogs bei botanical finden: http://www.blotanical.com/php/map_eur.php

    AntwortenLöschen
  12. Ja schon, aber es ist mühselig und unübersichtlich. Eine Liste mit Sortier- und Filterfunktion würde es ermöglichen, neue Blogs zu finden und vielleicht auch gezielt nach neuen Artikeln zu suchen. Die Karte ist total unpraktisch.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, 'Der Bearbeiter',

    Deinen Blog lese ich regelmäßig; sehr schöne und interessante Artikel. Weiter so.

    Zu Deinen Gedanken bzgl. eines deutschen Gartenblogverzeichnisses möchte ich folgendes sagen.

    Diesen Gedanken hatte ich auch, darum "Die Welt der Gartenfreunde" - nicht nur, aber hauptsächlich, Blogs, sondern auch andere Gartenseiten. Es sollte zunächst für mich (weil ich von unterschiedlichen Rechnern aus ins Internet gehe), eine Einstiegshilfe sein. Inzwischen ist es auch für andere eine Einstiegshilfe.

    Die Idee eines deutschsprachigen Gartenblogverzeichnisses finde ich ebenso toll wie Du. Jedoch, wie soll es gehen, wenn Dir die derzeitigen Angebote nicht genügen? Zunächst sollte man bedenken, daß es Geld kostet. Wer soll das ohne wirtschaftliche Interessen aufwenden? Wenn man nicht eben auf ein pseudokostenloses Angebot zurückgreift, wie eben Google/Blogger oder Wordpress. Ein Forum könnte man ebenfalls kostenlos betreiben - aber das wollen wir doch nicht wirklich, oder? Es gibt noch die Form des Wikis. Oder gesponsorte Webseiten. Wie auch immer. Beschreibe doch erst einmal, was Dir konkret vorschwebt. Ich würde sehr gern an einem freien(!) Verzeichnis der Gartenfreunde (Blogger oder was weiß ich) mitarbeiten.

    Viele Grüße
    gartenfan - aus der Welt der Gartenfreunde

    AntwortenLöschen
  14. Erstmal sorry für die späte Antwort.

    Meinetwegen darf ein solches Portal auch gerne kommerziell betrieben werden, am Besten über Werbebanner. Jurablogs.com ist finde ich ein gelungenes Beispiel. Natürlich wird damit aber auch niemand reich werden. Die Werbeflut muss natürlich dezent bleiben.

    Vorzugswürdig wäre natürlich ein Gemeinschaftsprojekt einer größeren Gruppe von Bloggern, die so auch gleich für die Bekanntheit eines Portals sorgan könnten. Du hast aber Recht, es kostet erstmal was, bzw. man benötigt zumindest jemanden, der seine Fachkenntnisse in Webdesign und Programmierung etc. einbringt und jemanden, der das finanzielle Risiko für Serverkosten, Domain, etc. trägt. Eventuell könnte man auch überlegen, dafür einen größeren Garten-Online-Shop als Sponsor zu gewinnen, so dass die Werbung sich auf kleinere Flächen für diesen beschränkt, dafür aber immer ein kleiner Hinweis mit eingebettet wird oder so und der im Gegenzug die laufenden Kosten tragen würde.

    Derzeitige Angebote sind letztlich nur erweiterte Blogrolls, die irgendwie auch nicht gut funktionieren und immer sehr verzögert sind und reine Linklisten ohne Artikel.

    Viel konkreter sind meine Überlegungen auch nicht, dafür habe ich auch zuwenig Ahnung von der technischen und wirtschaftlichen Seite.

    AntwortenLöschen
  15. Na, da gibts doch noch das DMOZ mit all seinen Unterkategorien. U.a. gibts dort auch eine Kategorie mit Gartenblogs: http://www.dmoz.org/World/Deutsch/Zuhause/Garten/Weblogs/. Allerdings ist die Aufnahme recht langwierig, gar nervtötend, da der komplette DMOZ-Katalog per Hand administriert wird. Vor 10 Jahren war das DMOZ noch _die_ Referenzquelle im Netz schlechthin. Sogar Google holte sich früher seine Ergebnisse von dort. Mittlerweile fristet das DMOZ allerdings nur noch ein Nischendasein. Als Katalog zur privaten Recherche aber durchaus eine interessante Sache.

    AntwortenLöschen