Dienstag, 2. August 2011

Leseempfehlungen 2: Dies, Das und Terra-Preta-Experimente auf anderen Blogs

Diesmal gibt es wieder aktuelles Durchmischtes von anderen Blogs, einen Einsteigerguide für Chilis und zwei interessante Kleinversuche mit Terra Preta. Da ich ja selber in die Richtung experimentiere, schaue ich immer mal wieder, was sich in der Gartenblogosphäre dazu tut.

1. 31.07.11 Neulich im Garten; Kaninchen schlachten, oder vom Leid eines “Moechtegern” Selbstversorgers. (Video): Ralf bzw. seine Frau haben bei der Verhütung nicht aufgepasst... und deswegen nun zuviele Kaninchen. Da muss die Abwesenheit der Kinder für eine Schlachtaktion genutzt werden. Diesmal legt der Meister aber nicht selber Hand an, sondern lässt das einen Fachmann zum überraschend günstigen Preis von 10 € für 6 Kaninchen machen. Das Fleisch kann man ja essen, aber eine Gerberei für die nun eingefrorenen Kaninchenfelle zu finden, könnte schwierig werden. Wie meistens gibts dazu auch ein interessantes Video.

2. Geschenkideen für den Garten; Was hilft gegen Schnecken?: Der dort empfohlene Kaffeezsatz ist an sich nichts Neues und scheitert bei der Umsetzung daran, dass man nie soviel Kaffee trinken kann, wie man Kaffeesatz bräuchte, um einen nennenswerten Teil des Gartens zu schützen. Der Tipp, sich an die örtliche Gastronomie zu wenden ist daher im Einzelfall sicher icht schlecht, die Teeküche in manchen Firmen geügt vielleicht auch schon. Dennoch wage ich zu bezweifeln, dass man selbst auf dem Wege genug Kaffeesatz zusammen bekommt, um die Gartenerde damit zu vermischen und damit einen Schneckenfeindlichen Boden zu schaffen. Sollte jemand das wirklich erfolgreich umgesetzt haben, bitte Bescheid sagen. Das Blog ist für meinen Geschmack leider etwas mit Werbung überfrachtet.

3. 01.08.11 Mein Waldgarten; Hornissen!: Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass Hornissen friedlich und undgefährlich sind, selbst wenn man es irgendwie (schwierig!) hinbekommt, sich stechen zu lassen. Der Artikel räumt mit den Ammenmärchen auf und bricht eine Lanze für die imposanten Insekten.

4. Chilizucht; Tipps und Tricks vom Chilifarmer: Ein guter Einstieg für Chilianfänger wie mich. Liest sich gut und ist sehr informativ. Kein Blog, sondern nur eine private Seite über Chilis, aber dennoch empfehlenswert.

Kommen wir zu den versprochenen zwei Terra-Preta-Experimenten. Wenn ihr ähnliche Projekte kennt, macht mich gerne über die Kommentare darauf Aufmerksam.

1. Projekt Permakultur: Hier gibt es gleich mehrere Artikel über die Herstellung eigener Terra Preta. In zeitlicher Reihenfolge: Terra Preta, Ein Versuch der Terra Preta Herstellung, Noch ein Versuch: „Schwarze Erde“ mit Pferdemist, „Vererdung“ des Terra Preta Versuch´s 2 gestartet, Karfreitags Terra Preta – im Faß Die Ergebnisse der Pflanzversuche stehen weitestgehend noch aus, der erste Eindruck war aber wohl eher negativ, der Boden eventuell durch die Verwendung von Holzspänen sauer, denn eine Heidelbeere fühlte sich erkennbar wohl. Rob verwendet EM (Effektive Mikroorganismen), von denen ich persönlich nicht viel halte, die ich allerdings auch noch nicht erprobt habe. Mir stecken dahinter zuviel finanzielle Interessen und zu wenig wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse.

2. terra perma: Hier geht es nicht um die Herstellung, sondern um die Erprobung unterschiedlicher Erdmischungen, darunter auch Terra Preta, in Testbeeten. Das Experiment ist in Progress, man darf also auf weitere Erfahrungsberichte und Ergebnisse hoffen. Durch entsprechende Unterteilung der Flächen gibt es sogar eine gewisse Vergleichbarkeit. Beetversuch - erster Zwischenbericht (12.07.11), Beetupdate (01.08.11)

3. Wenn ich schonmal dabei bin, will ich natürlich auch nochmal auf meine eigene Serie verweisen. Den ersten Artikel zum Thema mit Links zu allen weiteren Teilen gibt es hier. Ich beginne noch einen Schritt früher und stelle sogar meine eigene Holzkohle für meine Experimente her.

UPDATE 14.8.2011

4. 13.8.2011 Gartenspaß; Effektive Mikroorganismen - Bokashi - Teil 3, Effektive Mikroorganismen - Terra Preta - Teil 4: Thab hat in der Serie effektive Mikroorganismen selber hergestellt und experimentiert nun mit Holzkohlebokashi, also dem Fermentationsverfahren zur Terra-Preta-Herstellung. Im nächsten Schritt wäre im Erfolgsfall dann wohl ein Bokashi mit Küchenabfällen an der Reihe, dem man weitere Holzkohle zusetzen müsste.

Kommentare:

  1. Hallo,
    vielen Dank für das Update mit dem Link zu meinen Artikeln. Habe mich sehr darüber gefreut!
    Liebe Grüße,
    Thab

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thab,
    schreib doch einen kurzen Kommentar oder eine Email, wenn du den Folgeartikel veröffentlichst, damit ich das einpflegen und mich auch selber auf dem Laufenden halten kann. Ich möchte die Fortsetzung schließlich nicht verpassen.

    AntwortenLöschen