Donnerstag, 15. September 2011

Ganz viel toter und sterbender Efeu

Ich gebe zu, ich mag Efeu im Garten nicht besonders und rupfe ihn an den meisten Stellen aus. efeuberankte Hausfassaden haben aber irgendwie doch ihren ganz eigenen Charm. Was macht man aber, wenn man Arbeiten an der Fassade durchführen möchte, oder einem der Efeu über den Kopf bzw. dauernd vor und in die Fenster wächst und man der Arbeit nicht mehr gewachsen ist?

Ich weiß zwar nicht, welche Gründe der Kahlschlag an einer Fassade im Hamburg St. Pauli hatte, interessant und auch ein klein wenig traurig ist es aber schon, so viel toten und sterbenden Efeu zu sehen. Zwei große Hauswände waren damit voll.
Fassade mit totem Efeu
halb abgestorbener Efeu an Fassade

Die eine Wand ist schon komplett braun, die andere noch nicht ganz. Das wird sich aber bald ändern, denn der Efeu ist unten gekappt, so dass die Pflanze nicht mehr ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgt wird.
unten gekappter Efeu

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es so einfacher wird, den Efeu von den Wänden abzureißen, da er in trockenem Zustand leichter bricht und man ihn sonst teilweise einfach mit Kraft abziehen kann, wobei man an festen Stellen einen Spachtel zum Ablösen verwenden kann.

Falls also jemand den Grund für ein derartiges Vorgehen bzw. die Vorteile gegenüber einer Beseitigung im grünen Zustand kennt, bin ich wie immer gespannt auf einen Kommentar.

Kommentare:

  1. Ohje, das verstehe ich auch nicht. Aber vielleicht hat sich doch jemand daran vergriffen?

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube nicht, dass es sich um Vandalismus handelt, dafür ist der Efeu zu großflächig (mindestens zwei lange Hauswände) und gleichmäßig gekappt. Außerdem ist er am Boden bis zur Höhe auf der er abgeschnitten wurde offenbar ganz entfernt. Das macht man nicht mal eben so.

    Ich vermute mal, dass die Fassade saniert, vielleicht auch nur gestrichen werden soll und man im Zuge dessen beschlossen hat, den Efeu zu beseitigen. Schließlich macht er auch Arbeit und es kommt für Stadtbewohner sonst eher unbekanntes Viezeugs in Fensternähe und damit ins Haus.

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten Efeu bis jetzt immer an schattigeren Stellen im Garten und dort konnte er einfach nicht bleiben, da er über kurz oder lang alles zu wuchern würde. Wie man Efeu am Besten von einer Hausmauer entfernt, kann ich Dir leider auch nicht sagen. Ich selbst finde eher, dass solch mit Efeu bewachsenen Häuser etwas gespenstisches haben :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. I love the look of ivy covered walls, but not when the ivy is dead. Perhaps the weather and time will loosen the grip of the ivy now that it is brown. I think the building is nice, but will look a bit naked without the ivy.

    AntwortenLöschen
  5. Each month I search over Blogs and pick a couple to follow. I am pretty choosy and pick those that I think can add to my garden experience. I like yours and will be following it. Wish you well in your upcoming postings. However before I can fully follow you I need to figure out how to translate your Blog into English. In late July I had members of the symphony from near Hamburg stay at my home so I now want to know what I can about gardening over your way. Jack

    AntwortenLöschen
  6. Hi Jack,
    I'm happy you're enjoying my blog. For easier translation I've just put a translate-button in the upper right of the blog.

    Also checked out your blog. Beautiful garden. You're the first english blog on my blogroll.

    AntwortenLöschen