Mittwoch, 31. Juli 2013

Die Plage mit dem Hornblatt/Hornkraut und ein riesiger Frosch

Neulich am Teich bei meiner Großmutter:
Teich
Im Sommer ist der Teich wunderschön. Leider kann man darin nicht baden, weil zuviel Pflanzen und Modder drin sind und das Wasser wenn der Grund aufgewirbelt wird unangenehm riecht. Die braune Wasserfarbe kommt wohl von Lehmpartikeln, die im Wasser schwimmen. Entstanden ist der Teich wohl beim Straßenbau. Die schwarzen Konturen im Wasser sind übrigens Hornblatt (auch Hornkraut genannt). Auf den zweiten Bild kann man es zwischen den Teichrosen besser sehen.
Riesiger Frosch
Angeblich soll das Hornblatt ja gut sein, aber es vermehrt sich jedes Jahr derart massiv, dass der Ganze Teich eine schwarze Fläche mit grünen Teichrosenblättern wird. Bei warmem Wetter fängt der Teich auch an zu riechen, wenn alles mit Hornblatt voll ist. Ein Teil wird deswegen immer rausgeholt. Das können schon leicht mal ein paar dutzend Schubkarren im Jahr sein, obwohl der größte Teil drin bleibt.
Das Hornblatt bildet meterlange Fäden und regelrechte Knäuelteppiche, die in unterschiedlicher Dicke an der Wasseroberfläche treiben. Wenn man es rauszieht, kommen leider auch immer kleine Fische, Molchquappen, Libellenlarven und Gelbrandkäfer mit an Land, die in den Pflanzen leben. Alle kann man nicht finden und wieder ins Wasser befördern, so dass man jedes Mal ein etwas schlechtes Gewissen hat.
Das Hornblatt bildet außerdem so viel Biomasse, dass das Verlanden des Teiches dadurch beschleunigt wird, wenn man es nicht herausholt. Gegen die Masse ist aber einfach nicht anzukommen.
Immerhin kompostieren die Wasserpflanzen gut und schnell.

Klar ist so ein Naturteich etwas anderes, als ein kleiner Gartenteich mit einigen tausend Litern Wasser. In einem kleinen Teich ist Hornblatt/Hornkraut sicher ein tolle Sache und es wird sogar im Teich-/Aquaristikhandel verkauft. Wer welches haben will, kann sich gerne bei mir melden. In einer Plastiktüte lässt sich das vermutlich sogar verschicken. In einem Naturteich ist es jedenfalls eine echte Plage.

Werbliche Leseempfehlung: Wer mit einen eigenen kleinen Gartenteich liebäugelt und sich einen ersten Überblick verschaffen möchte, findet z.B. auf der Obi-Ratgeber-Seite einen ersten Einstieg in die Thematik.

Kommentare:

  1. Opa Frosch, auch wie drollig! :-)
    Die heutigen Badeteiche sind ja eher wie Becken, die von vornherein darauf ausgerichtet sind. Bei den Wasserpflanzen ist es gewiß nicht so einfach ... habe ich eben bei Silke/Wildwuchs unter Aufsicht auch wieder gesehen und selbst hatten wir früher auch mal einen größeren Folienteich. Da hätt' ich auch nicht drin baden wollen. ;-) Bei dem Getier, was da drin war, obwohl das Wasser nie umgekippt war.

    Vielleicht bekommst du das Hornkraut ja einmal ganz weg, wenn es sich so negativ auswirkt.

    Liebe Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      das Hornblatt ganz wegzukriegen ist leider völlig ausgeschlossen. Der Teich wurde natürlich auch nicht als Badeteich angelegt und ist auch schon etwas älter.

      lg
      Lorenz

      Löschen
  2. Den fetten Frosch einfach mal küssen und hoffen, dass der Prinz nicht ganz so fett ist. lol

    AntwortenLöschen