Donnerstag, 20. Juni 2013

Dem verhassten Rehbock nachgepirscht (mit dem Fotoapaarat)

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, ein paar Fotos von unserem gefräßigen Rehbock zu machen. Manchmal kommt man ganz dicht ran, und er erschreckt einen dann, indem er aus dem hohen Gras aufspringt, aber dann hat man natürlich keine Kamera dabei.
Rehbock 1 Rehbock 2
Der Bock hat in diesem und den letzten beiden Jahren schon so einigen Schaden gemacht:
http://chaosgarten.blogspot.de/2013/05/der-rehbock-hat-wieder-zugeschlagen.html
http://chaosgarten.blogspot.de/2012/06/rehbock-verwustet-topinambur.html
http://chaosgarten.blogspot.de/2011/06/da-liebaugelt-man-mit-jagdwilderei.html

Kommentare:

  1. Tja, manchmal ist eben zu viel Natur im Garten ;-)
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich kommt so einer nicht auch noch in unseren Garten. Ich mag ja Rehe sehr gern, nur nicht im Garten, wenn sie da Unheil anrichten.;-) Ebenso wie Katzen oder anderes Getier. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen