Donnerstag, 26. September 2013

Speck der nach Gülle riecht und schmeckt

Bauchspeck von Aldi, noch ewig haltbar, verschlossen im Kühlschrank gelagert.

Roch schon beim Aufmachen etwas eigenartig - wie Gülle bzw. Schweinestall.

Sowas habe ich noch nie erlebt. Der Geruch ging auch durchs Braten nicht weg. Ich habe ein kleines Stück probiert und es schmeckte auch widerlich nach Schweinestall. Konnte ich nurnoch wegwerfen.

Mich würde echt mal interessieren, was die mit dem Schwein bzw. dem Speck gemacht haben. Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Kommentare:

  1. was die/oder jemand mit den Schweinen macht, das wollen wir nicht wissen :/
    was aus dem Tier wird, ehe es im Packerl landet kann man sich auch nicht vorstellen
    also verwundert es mich nicht, dass es danach riecht

    AntwortenLöschen
  2. warum bringst du es nicht zu Aldi zurück?
    ich kaufe immer gutes Fleisch dort, unser Pächter liefert seine schweine zu m schlachthof, wovon aldi auch seine wurstwaren bezieht.

    ich lagere selten Speck lange, es wird immer leicht ranzig, daher auch niemals länger zu kalt lagern einfrieren, dann zersetzen sich die Fettzellen und der Speck stink fischig.
    wir haben jahrzehntelang Schweine gemästet,und die auch immer selbst verarbeitet.
    Niemals riecht ein Schwein nach Gülle, da muss was anderes nicht stimmen,

    aber es ist so ,dass man anstrebt , männliche Schweine nicht mehr zu kastrieren, und deren Fleisch kann stinken,in einigen Ländern im Ausland schon üblich, wir Landwirte lehnen das ab, aber werden beschimpft,weil wir kastrieren.
    . Genauso was habe ich mit dem Kauf von zu altem Bocklamm erlebt, sein Fleisch stank beim Braten, weil das Lamm schon männliche Hormane zu sehr hatte. und der Schlachter ,der diese Tiere von den Weiden bekommen hatte, weigerte sich,es anzuerkennen, seitdem kaufe ich dort nicht mehr. gruß wiebke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wiebke,
      ich würde ihn zurückbringen, wenn ich ihn nicht schon gebraten hätte. Mit einem Tütchen gebratener Speckwürfel zu Aldi zu gehen, ist mir denn doch zu aufwendig. Hab sie auch schon entsorgt, hätte ich vielleicht doch mal machen sollen.

      Die Wohnung stinkt trotz ausgiebigem Lüften noch immer nach dem Speck.

      Löschen
    2. " wir Landwirte lehnen das ab, aber werden beschimpft,weil wir kastrieren."

      Soviel ich weiß, bezieht sich die "Beschimpfung" auf das BETÄUBUNGSLOSE Kastrieren. Was einem kleinen Schwein garantiert nicht weniger weh tut als einem Baby!

      Löschen
  3. Bevor du andere verantworlich machst, überprüfe bitte deinen Kühlschrank.
    und hast du auch ein geeichtes Thermometer, dass die Temperaturangbe genau anzeigt, iehe Packungsangabe.
    So darf Fleisch meistens nur bei 2 - 4 ° gelagert werden und die Kühlschränke erreichen diese Temperatur nur selten. Im gewerblichen Bereich wird die Temperatur täglich überprüft und dokumentiert.
    Wenn es schon beim Auspacken riecht, sofort zurückbringen mit Kaufbon . oder sofort in die Biotonne. Auf die Idee es noch zu braten käme ich nicht.
    Wir haben unserer Nase auch um verdorbenen Lebensmittel zu erkennen!!
    Und auch ich wundere mich oft wie unbedarft mit verpacktem Fleisch umgenagen wird, es muss die Kühlkette genau eingahlten werden auch beim Transport vom Geschäft nach Hause. Da reichen schon kurze Unterbrechungen und die Verwesung beginnt.
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frauke,
      der Speck muss eigentlich nichtmal in den Kühlschrank, bei Aldi wird der ungekühlt verkauft, dennoch lagere ich ihn in Kühlschrank. Insofern kann es auch nicht zu warm im Kühlschrank gewesen sein.

      Ja, ihn noch zu braten war nicht so megaschlau, ich hätte ihn besser in eine Tüte gepackt und beim nächsten Einkauf wieder mitgenommen.

      Es handelte isch übrigens nicht um typischen Verwesungsgeruch, sondern eben um Schweinestallgeruch.

      Löschen
    2. den Speck würde ich nie kaufen, er ist nicht trocken gesalzen sondern wie auch Kasseler mit Pökellauge gespritz und deshalb auch sehr weich und sehr billig im pPreis.
      Gute Räucherwaren sind fest und trocken, diese lagere ich in pergamentpaier und sie halten lange.

      Der verdirbt halt schneller , wenn die Folie beschädigt wird.
      Es wird nicht luftdicht / vakum verpackt sein, das kommt immer mal vor, beim Auspacken , oder Transport ,
      Nur würde ich dies nicht so im Internet verbreiten, sondern erst einmal den diketen Weg suchen.

      ., nur Gülle kann es niemals sein, auch beim Schlachten wird auf peinliche Sauberkeit geachtet. das kann sich kein Schlachtbetrieb Betrieb leisten, der wird sofort still gelegt.

      Früher brachte ich meinen Schinken , der min. 6 Wochen trochen in Salz gepöckelt wurde, zum Räuchern und erst nach Monaten war er fertig. Da schimmelte nichts, nur gegen Fliegen kam ein Leinentuch darum. So trocken war er.
      Die verschiedenen Tofuzubereitungen sind nicht meine Kost. In der Herstellung sind sie sehr aufwendig der Tofu wird insusteiel sehr verändert. Ich finde es schon befremdlich, wenn es alles genauso wie Fleisch, Wurst und Käse schmecken soll, auch so im Aussehen , oft total überwürzt und sehr salzig.
      Es ist eine Pflanze und soll ihren Eigengeschmack zeigen, so sind frische Sojabohnen lecker , alles anderer ist doch verkehrte Welt, einerseits Flaisch ablehnen, aber auf Fleisch getrimmte Fertigprodukte teuer kaufen!!
      Dann lieber einen Gemüsespieß auf den Grill , Hülsenfrüchte oder Getreide- Gemüsebratinge, die auch nach dem Inhalt schmecken.
      Grüße von Frauke


      Löschen
    3. Hallo Frauke,

      klar ist der Bauchspeck billig und mit Pökelsalz zubereitet. Zum Ausbraten finde ich ihn aber genau richtig.

      Mir ist auch klar, dass der "Güllegeruch/-geschmack" nicht wirklich durch eine Verunreinigung mit Gülle verursacht worden sein kann - dann wäre das Fleisch auch optisch bestimmt nicht mehr normal gewesen.

      Ich finde nichts dabei darüber auch im Internet zu berichten, schließlich ist es a) wirklich passiert b) ganz klar ein Einzelfall und c) werde ich auch weiterhin Bauchspeck bei Aldi kaufen, sollte aber wieder einer merkwürdig riechen, würde ich ihn direkt zurückbringen, anstatt ihn erst zu braten.

      Löschen
  4. Räuchertofu ist bei vielen Gerichten eine sehr gute Alternative! Damit hat man solche Probleme erst gar nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon Tofu probiert, so richtig der Hit ist das aber nicht. Mal kann man das schon essen, aber auf Dauer ist es kein vollwertiger Fleischersatz und kommt geschmacklich auch auf keinen Fall an echtes Fleisch ran.

      Löschen
  5. ui, mutig den noch zu braten. Wir hatten das neulich mit Fisch. Packung auf und => mief! Gruselig. Da wurde wohl die Kühlkette unterbrochen. War dann leider ein Fall für die Tonne.

    LG
    Annika

    PS: Danke für deinen Kommentar zu den Wertewochen. Finde ich gut, dass ihr eure überschüssigen Äpfel zur Mosterei bringen wollt.

    AntwortenLöschen
  6. Puhh, ist ja eklig! Mal gut, daß wir uns vegetarisch ernähren, da hat man zumindest solche Probleme nicht.

    Also - wo ich gerade in die Kommentare hineinlese - Fleisch an sich schmeckt ja nach gar nichts. Es bekommt den Geschmack ja auch erst durch verschiedene Maßnahmen. Rohes Fleisch á la Hack mögen wohl die Wenigsten, wenn dann nur stark gesalzen und gepfeffert, aber das ist dann nicht der pure Fleischgeschmack.

    Wie auch immer ... mir ist der Appetit schon sehr lange auf Fleisch vergangen und all solche Meldungen bestätigen mir das immer nur wieder aufs Neue. Uns schmecken Fleischprodukte schon sehr lange nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen