Donnerstag, 24. Juli 2014

Gelber Kürbis - Was bin ich?

Unser Kürbisanbau ist in diesem Jahr reichlich chaotisch. In einem Anflug negativer Genialität haben wir die vorgezogenen Pflanzen einen Tag vor dem letzten Frost gepflanzt. Ein notdürftiger Schutz hat nicht allen Pflanzen gereicht und die Nacktschnecken haben sich um viele der geschwächten Exemplare gekümmert.
Um das Chaos perfekt zu machen, haben wir dann in den Lücken mit Samen nachgelegt und dadurch hat sich dann die ganze Dokumentation erledigt.

Nun ist es schwierig, die Kürbisse wieder ihren Sorten zuzuordnen. Wäre vielleicht egal, aber wir müssen ja wissen, welche Früchte wir jung ernten müssen und welche lagerfähig sind und bei welchen es sich vielleicht um Zucchine (auch Kürbisgewächse) handelt...

Ein Kürbis gibt uns besondere Rätsel auf, denn er lässt sich nicht mal ansatzweise einer Sorte zuordnen, die wir gesät haben. Eventuell ist da was beim Saatgut (teilweise aus privater Quelle) durcheinander gekommen.

Wer kennt diesen Kürbis? Er ist zunächst grün, wird aber sehr schnell gelb. Das Fruchtfleisch hat praktisch keinen Eigengeschmack und der Kernanteil ist sehr hoch.

Vielleicht hat auch jemand einen Vorschlag zur Verwendung. Ich tendiere zu Chutney.

Kommentare:

  1. Ich bin keine Expertin aber Dein Kürbis sieht aus wie eine runde Zucchini. Zumindest sehen meine Zucchinis innen aus wie Dein Kürbis.
    Gehören ja zu selben Familie (Kürbis und Zucchini).
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Gegen Zucchini spricht, dass die Schale relativ hart ist und auch beim Kochen nicht weich wird. Allerdings ist sie trotzdem relativ dünn.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mal genau solche Zierkürbisse. Also Deko geht ja immer...

    AntwortenLöschen
  4. Etwas spät aber ich habe deine Seite eben erst entdeckt. Das müsste ein Spagettikürbis sein.
    Verarbeitung:
    Längs halbieren, Kerne auskratzen, bei ~180°C im Ofen backen bis er weich und leicht gebräunt ist und anschließend mit einem Esslöffel auskratzen und wie Spagetti z.B. mit Bolognese servieren.

    Wenn das Fruchfleisch faserig ist hatte ich recht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ein Spagehttikürbis war es nicht. Ich vermute, es hat sich einfach was verkreuzt.

      Löschen